zur Hauptseite VITALBERATUNG WOHLMUTHER Impressum
MAGNETFELD
| Entwicklung | Wirkungsweise | Funktionsweise | Anwendungsbereiche |

Wie wirkt das Magnetfeld auf den Körper?

• Die Zelle ist die kleinste Einheit des Lebendigen. Sie besitzt einen Stoffwechsel, kann wachsen, ist reizbar, leitend, beweglich, anpassungsfähig und besitzt die Fähigkeit zu Neubildung und Fortpflanzung.
• Diese "kleinste Einheit" beginnt unter elektromagnetischer Einwirkung zu pulsieren. Die Zellmembran als "Empfänger" des Magnetfeldes und Modulator biologischer Abläufe wird aktiviert und durchlässiger, sie pumpt intensiver die Nährstoffe, wie Sauerstoff, Mineralstoffe, Vitamine und Spurenelemente in das Zellinnere hinein und gleichzeitig können die bei der Verarbeitung anfallenden Schlacken und Schadstoffe, also Stoffwechselprodukte, schneller abgebaut und dem Lymphsystem zugeführt werden.

 

 
Durch Magnetfeldtherapie wird der Stoffwechsel angeregt und die Durchblutung verbessert. Die Körper(zellen) werden vermehrt mit Sauerstoff versorgt, körperbelastende Giftstoffe werden abtransportiert.
 
 
Bild 1 Schlechter Stoffwechsel Guter Stoffwechsel Bild 2

Bild1:
Geschlossene Zellwände führen zur Sauerstoffunterversorgung.

Bild2:
Die Magnetfeldtherapie schließt die Zellwand auf. Der Sauerstoff kann fließen. Der so angeregte Stoffwechsel fördert die Giftausleitung und beschleunigt die Heilungsprozesse.

       
zur HauptseiteSchreiben Sie mir
Die Diagnose durch einen Arzt ist unerlässlich.
Struktur der WebsiteBei technischen Problemen